Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. April 2008 | Digitales

Orientierung im Web mit radio.de

Seit März 2008 können unter www.radio.de mehr als 1.000 deutsche und internationale Ra­diosender und Webradios ohne Software-Hürden einfach aus dem Internet empfangen werden: Mit der Eingabe eines Senders oder Suchbegriffs in der Browser-Adresszeile startet sofort der Live­stream des jeweiligen Senders. Audioinhalte wür­den so strukturiert, teilt dazu radio.de mit, „dass der Nutzer genau die Inhalte findet, die seinen persönlichen Interessen und der jeweiligen Stim­mung entsprechen“. Das Ziel von radio.de be­stehe darin, „die dynamische Vielfalt des hörba­ren Internets zu strukturieren und über einen einfachen Zugang für den Massenmarkt zu öff­nen“, sagt dazu Andreas Arntzen, Geschäftsfüh­rer der Verlagsgruppe Madsack und Gründer von radio.de. Daneben sollten über die Zusammenar­beit mit Content-Partnern neue Vermarktungs­wege entwickelt werden, um die Gattung Radio im Internet senderübergreifend voranzutreiben. Die radio.de GmbH mit Sitz in Hamburg wurde 2007 gegründet und ist die erste Eigengründung der Madsack MediaLab, einem Tochterunter­nehmen der Verlagsgesellschaft Madsack in Hannover. Weiterer Gesellschafter bei radio.de ist die DuMont Venture.

zurück