Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. Februar 2007 | Digitales

Online-Werbung wächst 2007 um 28 Prozent

Die Ausgaben für Werbung im Internet werden im kommenden Jahr weltweit um 28 Prozent und damit siebenmal schneller als traditionelle Wer­bung wachsen, prognostiziert die Mediaagentur Zenithoptimedia. Der Anteil der Werbeausgaben im Internet an den Gesamtausgaben steige von 5,8 Prozent in diesem Jahr auf 8,6 Prozent im Jahr 2009. In Industrieländern mit hoher An­schlussdichte liegen die Werte höher; in Groß­britannien werde der Internetanteil in diesem Zeit­raum sogar auf 22 Prozent steigen. Innerhalb von elf Jahren habe das Netz zwei etablierte Werbe­medien überholt: bereits 1997 das Kino und 2006 die Außenwerbung. Im Jahr 2009 werde das Ra­dio überflügelt. Auch in Deutschland bleibe das Internet das Medium mit den höchsten Zuwäch­sen der Nettowerbeinvestitionen. „Um das Inter­net kommt heutzutage niemand mehr herum. Auch die großen Markenartikler merken, dass die Online-Komponente ihrer Kampagnen nicht mehr wegzudenken ist“, sagte Michael Bohn, Vor­standsvorsitzender von Zenithoptimedia. Unter den Online-Werbeformen werde das Suchma­schinenmarketing seine führende Position aus­bauen können und sich bis zum Jahr 2009 auf 20 Milliarden Dollar gegenüber 2006 verdoppeln. Auch das Geschäft mit Kleinanzeigen werde sich im Netz auf fast neun Milliarden Dollar verdop­peln.

Quelle: FAZ

zurück