Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. April 1999 | Digitales

Online-Werbeumsätze in den USA steigen um 73 Prozent

Die amerikanischen Unternehmen haben im vergangenen Jahr 1,5 Milliarden Dollar für Online-Werbung ausgegeben. In diesem Jahr sollen diese Ausgaben um 73 Prozent auf 2,6 Milliarden Dollar und bis zum Jahr 2002 sogar auf 8,9 Milliarden Dollar steigen, prognostiziert das amerikanische Marktforschungsinstitut E-Marketer (www.emarketer.com). Die Online-Werbeausgaben hätten in Europa im vergangenen Jahr lediglich 132 Millionen Dollar betragen und würden um eine ähnliche Rate wachsen, sagen die Marktforscher. Der größte Teil der Online-Werbung entfalle auf Konsumgüter-Marken, hat das Internet Advertisung Bureau (www.iab.net) herausgefunden. Die Werbung für Computer nehme zwar absolut noch zu, der Anteil werde aber immer geringer. Auch der Anteil der sogenannten Banner-Werbung gehe zugunsten neuer Werbeformen im Internet zurück.

zurück