Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. Oktober 2001 | Digitales

Online-Studiengang der Georg von Holtzbrinck Journalisten-Schule

Die Georg von Holtzbrinck Journalisten-Schule, die der Verlagsgruppe Handelsblatt in Düsseldorf angegliedert ist, hat mit zunächst sechs Schülern den ersten Studiengang Online-Journalismus gestartet. Geleitet wird der neue Ausbildungsgang von Hans Zinken, Herausgeber und ehemaliger Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins „DM Euro“. Der 18-monatige Studiengang soll laut Zinken das gesamte Ausbildungsspektrum einschließen: Neben den klassischen Darstellungsformen wie Kommentar, Reportage, Interview und News erlernen die Volontäre die besonderen Anforderungen des Mediums Internet. Eine Woche pro Monat ist für den Unterricht reserviert; die Praxis erwerben die Schüler beim Durchlaufen der Online-Redaktionen der Gruppe. Als Abschlussarbeit muss zu einem vorgegebenen Thema eine vollständige Homepage erstellt werden. Die Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten wurde 1988 von Dieter von Holtzbrinck und Professor Ferdinand Simoneit gegründet. Voraussetzung für die Aufnahme ist ein abgeschlossenes Studium.

Kontakt:
Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH,
Dr. Andreas Knaut,
Kasernenstraße 67,
40213 Düsseldorf,
Telefon 0211/8871109,
Fax 0211/887-1107,
E-Mail: pressestelle@vhb.de

 

Internet: www.vhb.de

zurück