Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

22. Mai 1997 | Digitales

Online-Mantel von dpa

Agenturangebot für Zeitungen im Internet

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) bietet für die Online-Angebote der deutschen Zeitungsverlage einen selbstentwickelten Mantelteil an. Verlage können damit die Nachrichten des dpa-Basis- und -Landesdienstes in ihr eigenes Online-Layout integrieren. Im Zusammenhang mit der Präsentation des neuen Produkts kritisierte die Arbeitsgruppe Elektronisch Publizieren / Multimedia des BDZV die Lieferung der dpa-Kurznachrichten an Branchenfremde. Falls die dpa dazu übergehe, selbst Markenartikler, die eigene Informations- und Service-Dienste im Internet anbieten, mit dpa-Online zu beliefern, wäre dies eine unverantwortliche Geschäftspolitik, weil die Position der Verlage geschwächt würde.

Der Online-Mantel von dpa wird in drei verschiedenen Versionen den Verlagen angeboten. Zum einen als HTML-Dienst, der für 3000 Mark pro Monat zuzüglich rund 1000 Mark für technische Kosten aktuelle Nachrichten in das Online-Layout der Verlage integriert. Die Zusatzverwertung des vorhandenen Materials ist ebenfalls möglich, hier müssen für den dpa-Basisdienst 500 Mark pro Monat und für den dpa-Landesdienst und Bildfunk jeweils 250 Mark pro Monat bezahlt werden. Wer zusätzlich den von den Zeitungen im Normalfall bisher nicht bezogenen dpa-Kurznachrichtendienst verwenden möchte, muß hierfür zusätzlich zum Preis des dpa-Basisdienstes 900 Mark und 175 Mark Übertragungsgebühr berücksichtigen. dpa-Geschäftsführer Matthias Hardt präsentierte das Business-Modell von dpa-Online in der BDZV-Arbeitsgruppe Elektronisch Publizieren / Multimedia, die sich vom geplanten dpa-Angebot beeindruckt zeigte, gleichzeitig jedoch betonte, daß der geplante Preis von 3000 Mark für die HTML-Version zu hoch sei.

zurück