Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

20. Dezember 2007 | Namen und Nachrichten

Online-Auktion des Allgäuer Zeitungsverlags

Bereits zum zweiten Mal hat der Allgäuer Zeitungsverlag eine Internet-Auktion mit Qualitätsartikeln des regionalen Handels veranstaltet. Vom 5. bis zum 18. November 2007 steigerten über 1400 Teilnehmer mit. Dabei kamen über 1.100 Produkte mit einem Warenwert von rund 620.000 Euro unter den Hammer. Das Einstiegsgebot lag jeweils bei 50 Prozent des regulären Verkaufspreises. „Die Auktion ist heuer ganz hervorragend gelaufen. Wir hatten 85 Prozent mehr Gebote als im Vorjahr“, betont Projektleiter Hans-Jürgen Fischer. Hoch im Kurs standen beispielsweise Artikel aus der Unterhaltungselektronik, Autos, Werkzeuge, Geschenkartikel und Haushaltsgeräte. Die meisten Gebote gaben die Teilnehmer auf Gutscheine und eine Motorsäge ab. Weniger gut liefen dagegen Möbel oder Fahrräder. „In den beiden Auktionswochen wurden unsere Seiten knapp eine halbe Millionen Mal aufgerufen“, bilanziert Michael Schmid, Leiter Online bei rta.media – das Tochterunternehmen des Allgäuer Zeitungsverlags entwickelte das Auktions-Portal.

Quelle: Allgäuer Zeitungsverlag

zurück