Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

04. Juni 2014 | Digitales

OMS-Studie: TV verliert an Aufmerksamkeit

Der Second Screen löst das TV-Gerät immer mehr als First Screen ab. Dies ist das Ergebnis der aktuellen OMS Werbewirkungsstudie Mobile, die die Online Marketing Service GmbH & Co. KG in Zusammenarbeit mit der eye square GmbH umgesetzt hat. 95 Prozent der Nutzer von mobi­len Tageszeitungswebseiten greifen demnach während des Fernsehens zu einem weiteren Endgerät wie Smartphone, Tablet oder Computer als Second Screen. Knapp zwei Drittel (62 Pro­zent) von ihnen nutzen vor dem TV-Gerät bereits fast immer oder häufiger einen zweiten Bild­schirm. Vielfach kommt dabei das Smartphone zum Einsatz: 86 Prozent aller Befragten nutzen beim Fernsehen ihr Smartphone als Second Screen. Mehr als jeder Zweite (57 Prozent) zückt sein Smartphone häufiger beziehungsweise fast immer in den TV-Werbepausen. Dem Fernsehge­rät kommt damit längst nicht mehr die volle, un­geteilte Aufmerksamkeit zu - im Gegenteil: Bei der Nutzung eines zweiten Bildschirms richten laut OMS Prozent die Aufmerksamkeit primär auf den Second Screen und nicht mehr auf den Fern­seher. Weitere Informationen unter www.oms.eu und www.facebook.com/OMSarena.

zurück