Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. Dezember 2008 | Namen und Nachrichten

OMS startet Online-Video-Netzwerk

Die Online-Werbevermarktungsgesellschaft OMS hat Ende November 2008 ein Video-Netzwerk für ihre angeschlossenen Zeitungen und Partner-Websites gestartet. Auf den Video-Plattformen der Zeitungen wird lokaler und nationaler Premium-Content bereitgestellt. Die Video-Inhalte kommen von Reuters, AFP, von der Teleschau sowie von Filmverleihern. Daneben produzieren die Verlage jeweils auch lokale Inhalte. Im Umfeld dieses kombinierten Videoangebots wird die OMS innovative Werbemöglichkeiten anbieten und so eine neue Umsatzquelle für die teilnehmenden Zeitungen erschließen. An dem Video-Netzwerk sind die regionalen Zeitungsverlage beteiligt. Ziel ist es, am wachsenden Segment der Online-Video-Werbung nachhaltig zu partizipieren. Unter den ersten Zeitungen, die bereits das neue Video-Angebot auf ihren Seiten im Web haben, sind die "Augsburger Allgemeine", die "Badische Zeitung" und die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“. Ziel ist laut OMS-Chef Georg Hesse, bis Jahresende 20 Sites mit der Video-Plattform auszustatten. Die Online-Redaktionen dieser Zeitungen erhalten vollen Zugriff auf die durch OMS bereitgestellte Online-Videoplattform. Technologiepartner der OMS ist Brightcove aus den U.S.A.. Über 150 regionale Websites sind bereits in dem OMS Display-Netzwerk integriert. Hesse kündigte zudem an, dass bis Mitte 2009 auch das langjährige Vermarktungsmandat für klassische Online-Werbung von Adlink auslaufen werde.

Quelle: OMS, W&V

zurück