Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

10. Oktober 2007 | Namen und Nachrichten

Oldenburg: Freiwilliges Entflechtungsverfahren

Die Nordwest-Medien GmbH & Co. KG in Ol­denburg („Nordwest-Zeitung“) hat sich einem „freiwilligen Entflechtungsverfahren“ unterzogen. Das teilten die beiden Nordwest-Medien-Ge­schäftsführer Ulrich Gathmann und Herbert Sie­denbiedel am 2. Oktober 2007 mit. „Trotz selbst­ständiger unternehmerischer Verantwortung“ sei das Engagement der Familienangehörigen vom Kartellamt als der Nordwest-Medien GmbH & Co. KG zurechenbar angesehen worden. Daraufhin hätten sich sowohl die Nordwest-Medien GmbH & Co. KG als auch die Familienangehörigen ent­schlossen, ihre Anteile an der Zeitungsgruppe Ostfriesland und der Arbeitsgemeinschaft Ostfrie­sischer Zeitungsverlage zu verkaufen. Erwerber seien die Mitgesellschafter Siebe Ostendorp GmbH (Rhauderfehn) und Robert Dunkmann (Aurich) beziehungsweise A.H.F. Dunkmann GmbH & Co. KG (Aurich). Die Transaktion stehe unter dem Vorbehalt der Freigabe durch das Bundeskartellamt.

zurück