Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

06. Juni 2001 | Recht

Österreicher haften für Links

In Österreich entschied der Oberste Gerichtshof, dass ein Website-Betreiber auch für die Inhalte verlinkter Seiten haftet. Begründung: Ein Link ist räumlich und sachlich in den Inhalt der eigenen Website eingebunden und somit deren Bestandteil. Und wer sich das Angebot einer fremden Website so zu eigen mache, hafte auch für deren Inhalt. Ob dies auch für reine Fundstellennachweise von Suchmaschinen gilt, ließ das Gericht offen. In Deutschland ist eine Haftung für Link durch das Teledienstegesetz ausgeschlossen.

Quelle: w&v online, 20.4.2001

zurück