Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. Februar 2010 | Digitales

„Nordwest-Zeitung“ mit Trauerportal NWZtrauer.de

Die „Nordwest-Zeitung“ (NWZ) aus Oldenburg hat kürzlich ihr digitales Trauerportal www.NWZtrauer.de gestartet, in dem bereits mehr als 25.000 Traueranzeigen abrufbar sind. Das Portal ermöglicht Hinterbliebenen einfache Trauerseiten anzulegen, die in Kombination mit einer Printtraueranzeige kos­tenlos sind, oder umfangreiche persönliche Ge­denkseiten zu kreieren. In diese können Videos, Fotos und lange Textelemente integriert werden. Für die persönlichen Trauerseiten verlangt der Verlag eine Gebühr von fünf Euro pro Monat. Darüber hinaus gibt es auf dem Portal ein Bran­chenbuch mit Bestattern aus der Region sowie einen umfangreichen Hilfe- und Ratgeberteil rund um das Thema Todesfall. Wie Bodo M. Bauer, Anzeigenleiter der „NWZ“, gegenüber „BDZV-Intern“ erläuterte, handelt es sich bei nwztrauer.de um eine White-Label-Lösung der Firma VRS Media aus Bremen, die auch von anderen Verlagen gegen ein Lizenzgebühr ein­gesetzt werden kann. Bisher hatte die „Nordwest-Zeitung“ den Service der Online-Traueranzeigen mit der „Markt-Gruppe“ angeboten. Die Entwick­lung des neuen Portals habe laut Bauer etwas mehr als ein halbes Jahr gedauert.

Ort: Oldenburg

zurück