Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

04. April 2005 | Marketing

„Nordkurier“ mit neuem Gesicht

Der „Nordkurier“ in Neubrandenburg erscheint seit dem 1. April 2005 in einem neuen Layout. Verantwortlich für die Umgestaltung waren sowohl Redakteure der Zeitung als auch die Agentur „KircherBurkhardt“ aus Berlin. Laut Chefredakteur Andé Uzulis ging es insbesondere darum, den „Nordkurier“ zu überarbeiten und dennoch die Wiedererkennbarkeit zu gewährleisten. Statt der bisher eingesetzten Grundschrift Times wird in Neubrandenburg jetzt die Swift verwendet, Überschriften erscheinen in der Schriftart Utopia, neu sind auch halbspaltige Portraitfotos, die „Akzente setzen und Spannung erzeugen“ sollen. Für die bessere Orientierung der Leser, die im Übrigen in den Entwicklungsprozess für das neue Layout mit einbezogen wurden, wurde die Blattstruktur geändert und die Zeitung in vier „Bücher“ aufgeteilt. Ab sofort erscheinen Sport und Kultur in einem jeweils eigenen Buch von mindestens vier Seiten Umfang, im ersten Buch finden sich Innen-, Außen- und Landespolitik sowie die Panorama-Seite. Lokales erscheint im dritten Buch, direkt hinter dem Sport. Obendrein wird die gesamte Ausgabe durchgängig in Farbe gedruckt. Kontakt: Nordkurier, Chefredaktion, Dr. André Uzulis, 0395/ 4575-400.

 

Internet: www.nordkurier.de

zurück