Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. März 2011 | Lob und Preis

Noch bis 15. Februar 2011 für Theodor-Wolff-Preis bewerben

Die Bewerbung um den Journalistenpreis der deutschen Zeitungen –Theodor-Wolff-Preis ist noch bis zum 15. Februar 2011 möglich. Auf der Grundlage der von Theodor Wolff gesetzten Maßstäbe – demokratische und gesellschaftspo­litische Verantwortung, politischer Sensus, gründliche Recherche, eingehende Analyse und breite Information sowie Vorbildlichkeit in Spra­che, Stil und Form – werden Beiträge ausge­zeichnet, die ein bedeutsames Thema behandeln oder wegen ihres Neuigkeitsgehalts und der Art der Präsentation für einen wachen Journalismus beispielhaft erscheinen. Je zwei Einzelpreise werden für Artikel aus den Kategorien „Lokales“ und „Allgemeines“ ausgesetzt; außerdem wird ein Preis für einen herausragenden „Kommen­tar/Glosse/Essay“ ausgelobt. Der Preis ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert.

zurück