Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. Juli 2008 | Namen und Nachrichten

Neuordnung bei „Rhein Main Click“

Das regionale Rubrikenportal „Rhein Main Click“ (RMC), hinter dem sechs regionale Tageszeitungsverlage („Main-Echo“, Medienhaus Südhessen, RheinMainMedia, Verlagsgruppe Rhein Main und Zeitungsgruppe Zentralhessen) stehen, hat seine Führungsstruktur verändert. Eric Dauphin ist neuer Vorsitzender der Geschäftsführung. Der 43-Jährige wechselte Anfang April 2008 zu dem Rüsselsheimer Unternehmen und verantwortet zunächst die Geschäftsbereiche Märkte und Marketing. Zum 1. August stößt Andreas Weis als weiterer Geschäftsführer hinzu. Der 34-Jährige kommt ebenfalls wie Dauphin von der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck und ist bei RMC künftig Geschäftsführer für den Bereich Technik. Zuletzt war Andreas Weis Leiter IT-Services bei der Holtzbrinck Online Services GmbH in München. Daneben wird auch die Verkaufsorganisation aufgestockt. Bis 2010 soll sich die Belegschaft auf dann 20 Mitarbeiter verdoppeln. Zu den sechs Verlagen, die das Portal mit aktuell 5,5 Millionen Seitenaufrufen im Monat betreiben, gehören 30 Tageszeitungen, darunter Rhein-Main-Presse, „Hanauer Anzeiger“, „Main-Echo“, Medienhaus Südhessen, Rhein-Main-Media und die Zeitungsgruppe Zentralhessen. Anfang 2008 wurde die Plattform optisch überarbeitet und auch technisch aufgerüstet. „Das Marketingbudget für die nächsten drei Geschäftsjahre ist jeweils siebenstellig, so dass wir massiv in die Steigerung der Markenbekanntheit und den Traffic-Ausbau investieren“, erklärt Eric Dauphin.

Quelle: Rhein-Main-Click, Kontakter

zurück