Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

17. November 2000 | Namen und Nachrichten

Neues Immo-Portal der "Berliner Morgenpost"

Die "Berliner Morgenpost" hat ihr Online-Immobilienangebot völlig neu gestaltet. Unter www.mopo-immo.de können sich Interessenten die Lage der Immobilien direkt im Foto ansehen. Dazu wurden alle Straße Berlins - insgesamt 6.500 Kilometer - mit einer Kamera durchfahren und aufgenommen. Die Bilder stehen online zur Verfügung und können zu jeder Hausnummer abgerufen werden. Mittels eines kostenlosen Browser-Plugin lässt sich die Umgebung gewissermaßen virtuell abfahren. Darüber hinaus enthält das Immobilienportal Behördenformulare, ein Lexikon, Tipps für Mieter, den aktuellen Mietspiegel und eine Tabelle mit täglich aktualisierten Bauzinsen. Selbst alle einschlägigen Gesetzestexte sowie Beispiele aus der aktuellen Rechtsprechung findet man im Angebot. Für die Planung von Neubauten oder die Renovierung von Wohnungen steht den Nutzern außerdem ein interaktives Tool zur Verfügung.

Quelle: Berliner Morgenpost, 19.10. 2000

zurück