Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

15. März 2001 | Marketing

Neues aus dem Reich der Mitte: zeitungs kombi hessen

Das "Reich der Mitte" liegt nicht etwa in China, sondern in Hessen, genauer zwischen Limburg, Kassel und Fulda. Hier bilden die "Hessische/Niedersächsische Allgemeine" (HNA) aus Kassel und die "Mittelhessenpresse" mit der "zeitungs kombi hessen" eine neue gemeinsame Anzeigenkombination mit einer verbreiteten Auflage von mehr als 600.000 Exemplaren und einer Reichweite von etwa 1,6 Millionen Lesern an. In der neuen Zeitungskombi sind 48 Titel präsent, die im Verbreitungsgebiet eine Reichweite von durchschnittlich 67,5 Prozent der Bevölkerung über 14 Jahren erreichen, davon 52 Prozent Frauen und 48 Prozent Männer. Nach Haushaltsgrößen sind alle Gruppen fast gleich stark vertreten - mit einem deutlichen Plus bei den Zwei-Personen-Haushalten (72,5 Prozent). Besonders viele Zeitungsleser gibt es in Haushalten mit einem Nettoeinkommen von mehr als 5.000 Mark (26 Prozent); aber auch die Haushalte mit Einkommen zwischen 3.000 und 4.000 Mark sowie 4.000 und 5.000 Mark sind mit jeweils 22 Prozent überproportional vertreten. Gut gemischt präsentiert sich die Leserschaft bei der Zusammensetzung der Altergruppen. Diese Informationen sind nachzulesen in dem neuen Folder "Das Reich der Mitte - zeitungs kombi hessen", der gleichzeitig die wichtigsten Orte, Unternehmen und Hochschulen im Verbreitungsgebiet vorstellt.

Kontakt:
HNA,
Dieter Becker,
Telefon 0561/2031241,
oder Mittelhessenpresse,
Peter Rother,
Telefon 06441/959120.

zurück