Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

15. Dezember 1999 | Namen und Nachrichten

Neuer Name für Auktionen?

Die Konkurrenz durch Online-Auktionen scheint den etablierten Veranstaltern von Versteigerungen ein Dorn im Auge zu sein. Der Bundesverband Deutscher Kunstversteigerer (BDK) will beispielsweise dem Online-Kunstauktionshaus Extra.Lot.com gerichtlich untersagen lassen, für seine Auktionen künftig die Begriffe "Auktion" und "Versteigerung" zu verwenden. Da der Online-Versteigerer nicht über die gewerberechtlich erforderliche Versteigerererlaubnis verfüge, sei eine Irreführung der Verbraucher zu befürchten. Der Versteigerer selbst weist darauf hin, dass die Aufsichtsbehörden ihm mitgeteilt hätten, dass für ihn keine gewerberechtliche Versteigerungserlaubnis nötig sei.

Quelle: Handelsblatt, 12.10.99

zurück