Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. Januar 2006 | Ausland

„Neue Zürcher Zeitung“ mit „Klassiker Kompakt“

Die „Neue Zürcher Zeitung“ (NZZ) hat ein litera­risches Angebot gestartet. Wie „epd medien“ berichtet, gibt der Verlag zehn Klassiker der Welt­literatur als 16-seitige Zusammenfassungen her­aus, die der „NZZ am Sonntag“ unentgeltlich bei­liegen. Die Reihe startete am 8. Januar 2006 mit „Krieg und Frieden“ von Leo Tolstoi und soll am 12. März mit „Ulysses“ von James Joyce enden. Die Buchreihe „Klassiker Kompakt“ sei – im Ge­gensatz zur „SZ-Bibliothek“ der „Süddeutschen Zeitung“ – kein Zusatzgeschäft, sondern eine „verkaufsfördernde Aktion“, zitiert „epd medien“ einen „NZZ“-Sprecher. Man hoffe, sich damit auch neue Leseschichten zu erschließen. Die Romane werden von dem Unternehmen get Abs­tract in Luzern zusammengefasst.

zurück