Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. Oktober 2004 | Marketing

Neue Produkte jenseits der gedruckten Zeitung

Die Samstagsausgabe der Tageszeitung „Die Welt“ erscheint seit 18. September 2004 unter dem Motto „Die Welt entdecken“ insgesamt zwölf Mal mit einer DVD aus der ZDF-Serie „Sphinx“. Der Leser kann am Kiosk zwischen der Ausgabe ohne DVD zum Normalpreis von 1,50 Euro und der Ausgabe mit DVD zum Preis von 4,90 Euro auswählen. Jede DVD enthält eine Folge der ZDF-Serie „Sphinx – Geheimnisse der Geschichte“. Die Aktion wird mit einem eigenen Internetauftritt (www.diewelt.de/entdecken) und besonderen Abonnementangeboten begleitet. Kontakt: Axel Springer AG, Oliver Santen, Telefon: 030/259177620, E-Mail: oliver.santen@axelspringer.de.

 

Die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ (FAS) startet ab 3. Oktober 2004 eine 20-teilige Opern-Edition auf DVD, die in Kooperation mit Arthouse entstand und von der Feuilleton-Redaktion der Zeitung editorisch begleitet wurde. Der Kaufpreis je Oper/DVD soll, wie die Branchenzeitschrift „HORIZONT“ berichtet, 19,90 Euro betragen. Die DVDs können nur direkt beim Verlag der „FAZ“ geordert werden. Bei entsprechender Resonanz soll die Reihe 2005 mit einer Ballett-Serie fortgesetzt werden.

 

Nach dem großen Erfolg der „SZ“-Bibiothek startet der Süddeutsche Verlag in München ein neues Projekt: Joachim Kaiser, bekannter Musikkritiker der „Süddeutschen Zeitung“ (SZ) stellt in der neuen CD-Edition „Klavier Kaiser“ 14 große Pianisten vor. Auf insgesamt 20 CDs hat Kaiser die aus seiner Sicht schönsten Aufnahmen von Künstlern wie Arthur Rubinstein, Glenn Gould und Alfred Brendel zusammengestellt. Zu jedem Pianisten gibt der kundige Musikkritiker und Autor von Standardwerken zum Thema klassische Musik zudem eine mit Beispielen versehene, fünf bis zehnminütige Einführung. Die Reihe kommt Mitte Oktober 2004 zum Preis von 98 Euro in den Handel. Parallel startet die „Süddeutsche Zeitung“ eine Artikelserie von Joachim Kaiser über die 14 Pianisten. Dazu erklärte SV-Geschäftsführer Klaus-Josef Lutz: „Von der SZ-Bibliothek haben wir pro Band bereits bis zu 200.000 Exemplare verkauft. Ich bin zuversichtlich, dass auch der ‚Klavier Kaiser’ großen Anklang bei den SZ-Lesern sowie bei allen Liebhabern der klassischen Musik finden wird.“ Kontakt: Süddeutscher Verlag, Sebastian Berger, Telefon: 089/21838647, E-Mail: sebastian.berger@sueddeutsche.de.

 

Die Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit“ kündigt für den 11. November eine 20-bändige Lexikonreihe als Sammelwerk an. Jede Woche soll ein Band des „Zeit“-Lexikons im Hardcover mit Schutzumschlag für 14,90 Euro in den Handel kommen. Die 20 jeweils rund 700 Seiten starken Bände sollen das „Beste aus zwei publizistischen Welten“ vereinen, nämlich das gesammelte und aktuelle lexikalische Wissen (Stand August 2004) des Verlags Bibliografisches Institut, Mannheim, sowie zu ausgewählten Stichwörtern die „besten journalistischen Beiträge“ aus der „Zeit“. Auf jeweils rund 100 Seiten wird sich „Die Zeit“ unter dem Titel „Zeit Aspekte“ zu Wort melden. Die Beiträge stammen von Autoren wie Marion Gräfin Dönhoff, Helmut Schmidt, Theo Sommer, Leon de Winter, Jürgen Habermas, Roman Herzog oder Michael Naumann. Abonnenten und Käufer der „Zeit“-Ausgabe vom 11. November erhalten den ersten Band als Geschenk. Im Anschluss erscheint wöchentlich ein weiterer Band, der über den Kiosk, den Buchhandel, online unter www.zeit-lexikon.de oder im Abonnement zu beziehen ist. Käufer, die sich für die Gesamtabnahme der 20 Bände im Abonnement entscheiden, erhalten einen Preisvorteil. Kontakt: Die Zeit, Iliane Weiß, Telefon 040/3280344, E-Mail weiss@zeit.de.

zurück