Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. Dezember 2008 | Digitales

Neue Pflichtablieferungsverordnung für Medienwerke

Nationalbibliothek sammelt Netzpublikationen

Seit Ende Oktober 2008 gilt die neue Pflichtablieferungsverordnung von Medienwerken. Danach müssen Websitebetreiber eigentlich ihre Internetseiten in gespeicherter Form an die deutsche Nationalbibliothek nach Frankfurt oder Leipzig senden, weil die zentrale Archivbibliothek in Deutschland seitdem auch Netzpublikationen sammelt.

dnb randDie Nationalbibliothek ist jedoch technisch noch nicht in der Lage, insbesondere dynamische Publikationen zu archivieren.

Auch könne man aus Kapazitätsgründen E-Paper-Ausgaben noch nicht verarbeiten, heißt es bei der Nationalbibliothek. Zur Zeit würden vor allem einzelne Publikationen wie Monografien oder Bücher, die nur noch elektronisch veröffentlicht werden, gesammelt. An der Sammlung von Websites werde noch gearbeitet. Für Zeitungsverlage bedeutet dies, dass eine Ablieferungspflicht für Netzpublikationen derzeit nicht besteht. Für diejenigen Verlage, die auf freiwilliger Basis an dem Ablieferungsverfahren für Netzpublikationen teilnehmen, ändert sich nichts

zurück