Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. April 2007 | Namen und Nachrichten

Neue Osnabrücker Zeitung steigt ins Web 2.0 ein

Die Stammhäuser der "Neuen Osnabrücker Zeitung" ("NOZ"), Fromm sowie Meinders & Els­termann, haben sich gemeinsam mit 30 Prozent am Internet-Dienstleister Basecom beteiligt. Seit über vier Jahren betreibt die Netzagentur die www.os-community.de, eine Web-Gemeinschaft für den Raum Osnabrück. Mittlerweile unterhält das Un­ternehmen rund 400 lokale Communities unter der Dachmarke Stayblue.de. Allein in Osnabrück erreicht die Plattform nach eigenen Angaben 125.000 registrierte User. Von dieser Reichweite will der Verlag künftig profitieren. Die lokalen Web-Gemeinschaften sollen mit den acht Tages­zeitungen des Verlags vernetzt werden. Die "NOZ" will insbesondere in den Bereichen Image, junge Zielgruppen und Werbemöglichkeiten aktiv werden. Auch in der crossmedialen Vermarktung sehen die Verantwortlichen Potenziale. Beson­ders der regionale Werbemarkt soll für Stayblue über den Vertrieb der Tageszeitungen erschlos­sen werden.

Quelle: wuv.de, Pressemitteilung Neue Osnabrücker Zeitung

zurück