Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

23. Juli 2004 | Marketing

„Neue Osnabrücker Zeitung“ startet „Toaster“

Die „Neue Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) hat in der 27. Kalenderwoche in Kooperation mit der Stadt Osnabrück, dem Landkreis sowie Tourismus- und Marketingverbänden ein neues Veranstaltungsmagazin herausgegeben. „Toaster“ hat eine Auflage von 235.000 Exemplaren im halben rheinischen Zeitungsformat und gibt den Lesern einen Überblick über Veranstaltungen in der Region. „Toaster“ soll bestehende Einzelprodukte der Kommunen und der zugehörigen Tourismus- und Marketingverbände ersetzen; Kosten und Erlöse werden unter den Partnern geteilt. Das Magazin ist damit ein aktuelles ideales Beispiel partnerschaftlicher Zusammenarbeit zwischen Kommunen und Zeitungen vor Ort, wie sie der BDZV in seinem jüngst veröffentlichten Memorandum „Kommunale Öffentlichkeitsarbeit und Zeitung“ propagiert hat. Die Abonnenten der „NOZ“ erhalten das Monatsmagazin mit der Tageszeitung. Zudem ist der Titel in allen Rathäusern und kommunalen Einrichtungen erhältlich und liegt in einer Reihe von Hotels sowie in den Sparkassenfilialen von Stadt und Landkreis aus.

zurück