Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

24. Januar 2014 | Digitales

„Neue Osnabrücker Zeitung“ setzt im Netz auf Metered Paywall

Themen: Vertrieb, Online, Paid Content, Abonnement

Mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (NOZ) hat kürzlich die 74. deutsche Zeitung ein Paid-Content-Modell auf ihrer Website installiert. Ab sofort können User monatlich 20 Artikel kostenlos auf noz.de lesen, bevor sie zum Abschluss eines 7,95 Euro teuren Abos aufgefordert werden. Abonnenten der Printausgabe zahlen einen Euro pro Monat extra. Gut ein Viertel der Zeitungen, die bereits Paid Content eingeführt haben, setzen wie die „NOZ“ auf das sogenannte Metered Model. Die große Mehrheit (70 Prozent) nutzt jedoch die Freemium-Variante, bei der die Redaktion entscheidet, welche Beiträge kostenpflichtig sind. Eine Liste mit allen Titeln, die auch online Geld für ihre Artikel verlangen, finden Sie unter www.bdzv.de/paidcontent.html.

zurück