Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

04. Juli 2014 | Allgemeines

Neue LAE: Entscheider lesen mehr Zeitung

Themen: Studien, ZMG, Reichweiten

Sechs Zeitungsmarken erreichen in Print und Digital 66,2 Prozent der Entscheider in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung der ZMG Zeitungs Marketing Gesellschaft. Sie basiert auf den jetzt veröffentlichten Zahlen der Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung 2014 (LAE).

Print, Online und Mobile zusammengenommen erreichen die Zeitungsmarken "Frankfurter Allgemeine Zeitung, "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung", "Süddeutsche Zeitung", "Die Welt", "Welt am Sonntag", "Handelsblatt", "VDI Nachrichten" oder "Die Zeit" demnach 1,84 Millionen Entscheider.

„Die LAE dokumentiert die Relevanz der Zeitungen für die Zielgruppe der Entscheider“, so Markus Ruppe, Geschäftsführer der ZMG. „Ob Print, ob Digital – in der Regel über beides: Die Zeitung erreicht die Köpfe.“ Nicht nur die digitalen Angebote der Zeitungsmarken verzeichnen Wachstum, auch die Print-Angebote erreichen in der Zielgruppe der Entscheider rund 50.000 Menschen mehr als noch 2013. Knapp die Hälfte (47 Prozent) der 1,84 Millionen nutzen gedruckte und digitale Zeitungen parallel.

Die Mehrheit der Entscheider (60 Prozent) bevorzugt das Lesen längerer Texte auf Papier, für nahezu ein Drittel besteht kein Unterschied und nur 9 Prozent bevorzugen den "Bildschirm".

Die regionalen Zeitungstitel sind in der LAE noch nicht erfasst. So weist die EAB 2013 (Entscheidungsträger-Analyse Berlin 2013) zum Beispiel für den "Tagesspiegel" eine Reichweite von 31 Prozent bei den Entscheidern in Berlin und Potsdam aus.

Zu den Ergebnisses der LAE 2014 geht es hier.

zurück