Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

08. März 2011 | Allgemeines

Neue Kunden erobern!

Fachkongress „Anzeigengeschäft im Umbruch“ am 22. und 23. März

Wie kann man mit innovativen Ideen verlo-renes Terrain im Werbemarkt zurückgewin¬nen? Lassen sich mit Apps für Smartphones zusätzliche Anzeigenerlöse generieren? Wel-che Verlage vermarkten dank ihres „total lo-kalen“ Ansatzes erfolgreich ihre regionale Zeitung? Das sind nur einige der Themen, über die mehr als 150 deutsche und internati¬onale Top-Entscheider der Werbe- und Ver-marktungsbranche am 22. und 23. März 2011 in Berlin bei der Fachkonferenz „Anzeigenge-schäft im Umbruch“ diskutieren werden.

Schwerpunkt der mittlerweile zum achten Mal von BDZV und WAN-IFRA veranstalteten Tagung ist die Frage, wie sich durch einen offensiven Dialog mit dem Anzeigenkunden zusätzliche Ge­winne generieren lassen.

Unter anderem werden Gregor Waller, Leiter Strategie & Innovation Zeitungsgruppe „Welt“, „Berliner Morgenpost“ und Hamburger Abend­blatt“; Manuela Hofbauer-Paganotta von der „Kronen Zeitung“ aus Wien, und Anders Berglund vom „Aftonbladet“ (Stockholm) Einbli­cke in innovative Anzeigenideen gewähren. Ale­xander Kahlmann, Geschäftsführer der Un­ter­nehmensberatung Schickler, wird über Perso­nalentwicklung im Anzeigenverkauf referieren.

Darüber hinaus wird Stefan Dahlem von der Zeitungs Marketing Gesellschaft (ZMG) aus Frankfurt am Main detailliert auf die Werbewir­kungsstudie des Instituts rheingold eingehen. Mit dem Thema Grouponing wird sich Holger Herz­berg beschäftigen und „Sachsendeal“ der „Leip­ziger Volkszeitung“ vorstellen.

Den Abschluss der von Rüdiger Kruppa, Lei­ter Marketing & Anzeigen „Lübecker Nachrich­ten“, moderierten Veranstaltung bildet der Vortrag von Silke Springensguth. Die Geschäftsführerin der DuMont net GmbH wird sich mit der Frage auseinandersetzen, wie Apps im Anzeigenmarkt ankommen.

Alexander Kahlmann ist auch Referent der BDZV/ZV-Veranstaltung „Gemeinsam stärker – Funktionsweisen und Erfolgsfaktoren von Verlagskooperationen“ am 30. März 2011 in Berlin. Dabei wird die Unternehmensberatung Schickler die vom BDZV in Auftrag gegebene Studie zu Kooperationsmöglichkeiten im Verlagsbereich vorstellen. Unter der Anleitung von Medienberater Werner Lauff werden die Teilnehmer im Anschluss Konzepte für eigene Kooperationsprojekte entwickeln. Nähere Informationen zur Veranstaltung finden sich in einer der nächsten Ausgaben von „BDZV-Intern“ und unter www.zv-online.de.

Die Teilnehmergebühr für die Fachkonferenz „Anzeigengeschäft im Umbruch“ beträgt für WAN-IFRA-Mitglieder und Mitglieder der BDZV-Landesverbände 890,00 Euro; Nicht-Mitglieder zahlen 1.290,00 Euro (jeweils zuzüglich Mehr-wertsteuer). Bei Anmeldung bis zum 25. Februar 2011 gibt es einen Frühbucherrabatt in Höhe von 100 Euro.

Nähere Programminformationen und Anmel­dung finden sich unter: www.wan-ifra.org/anzeigengeschaeft. Diesem „BDZV-In­tern“ liegt ein Veranstaltungsprogramm bei.

zurück