Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. August 2007 | Namen und Nachrichten

Neue IVW-Rubrik „User generierter Content“

Die Informationsgemeinschaft zur Festellung der Verbreitung von Werbeträgern (IVW) weist ab August 2007 erstmalig die Reichweiten von User generierten Inhalten in einer gesonderten Rubrik aus. Hierfür müssen die Anbieter entsprechende Internetseiten neu klassifizieren. Ein Grund für das Einführen der neuen Kategorie sei der enorme Traffic-Zuwachs von Web 2.0-Angeboten gewesen. Auch von den Werbetreibenden kam die Forderung, für Online-Angebote, deren Inhalte von Nutzern selbst erstellt werden, eine eigene Kategorie zu schaffen. Die neue Kategorie umfasst 14 Unterkategorien, wozu beispielsweise Social Networking, Reisen oder Sport gehört. Zu den bisherigen Rubriken zählen "Redaktioneller Content", "E-Commerce", "Kommunikation", "Verzeichnisse", "Spiele" und "Diverses".

Im Juni 2007 hatte die IVW zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF) und der InfOnline GmbH im Rahmen einer Roadshow durch sechs Städte über die neue Rubrik informiert. 250 Angebotsverantwortliche und Vermarkter nahmen an den Veranstaltungen teil. Auf dem Programm standen neben Vorträgen auch ein Workshop mit praktischen Übungen zur Kategorisierung der Inhalte von Webseiten nach dem erweiterten Kategoriensystem von IVW und AGOF. Laut dem Messdienstleister der IVW, Infonline, ist die zusätzliche Rubrik ein Zwischenschritt auf dem Weg zu einem neuen System, bei dem die Eigenschaften von Seiten mehr im Vordergrund stehen sollen. Alle Präsentationen der Veranstaltung sowie die Workshop-Unterlagen stehen über dem folgenden Link bereit: Präsentationen und Workshop-Unterlagen.

Quelle: internet world business; ivw.de; infonline.de

zurück