Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

29. Juli 2008 | Namen und Nachrichten

Neue Entwicklungen bei der markt.gruppe

Das Anzeigennetzwerk ISA, ursprünglich bestehend aus den drei Portalen immowelt.de, stellenanzeigen.de und autoanzeigen.de, firmiert nun unter dem Namen markt.gruppe. Das Gemeinschaftsunternehmen der Verlagsgruppe Georg von Holtz­brinck, Dr. Ippen und der WAZ Mediengruppe führt gleichzeitig die neuen Verbundmarke-Logos ein sowie die neue Unternehmenswebsite unter http://www.marktgruppe.de. Der Grund für die Umbenennunng: Durch die Expansion des Netzwerks sind mit markt.de, motoso.de und trauer.de zwischenzeitlich drei neue Portale hinzugekommen, womit der Name ISA der Portalvielfalt nicht mehr gerecht werden konnte. Die Umfirmierung wird durch zahlreiche Kommunikationsmaßnahmen begleitet und das neue Markenlogo in allen Medien (online wie offline) sukzessive visuell integriert. Der Claim lautet „Deutschlands großes Anzeigennetzwerk“. Zudem konzentriert die markt.gruppe sein Automobilgeschäft. Der Kfz-Markt Autoanzeigen.de wird auf Motoso.de überführt und zum Jahresende eingestellt. „Mit der Fusion folgen wir frühzeitig einer wichtigen Entwicklung auf dem Gebrauchtwagenmarkt“, begründet markt.gruppe-Geschäftsführer Kai Nikolaizig den Schritt. Die Händler bieten neben Fahrzeugen auch Service-Dienstleistungen sowie Ersatzteile und Zubehör an. Diesem Geschäftsmodell folgt die Neukonzeption von Motoso.de. Gleichzeitig lassen sich Marketing- und Betriebskosten effizienter einsetzen. Auch die Internationalisierung von Motoso.de steht im Lauf der Zeit laut Nikolaizig auf dem Plan, da der grenzüberschreitende Handel zunimmt.

Quelle: w&v

zurück