Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

14. Dezember 2005 | Digitales

Netzeitung soll auf 100,6 senden

Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Bran­denburg (MABB) hat drei Radiofrequenzen neu vergeben: Die Sendelizenz für die ausgeschrie­bene UKW-Frequenz 100,6 geht gemeinsam an die Bewerber Netzeitung und Tim Renner (Motor FM). Das Gremium, heißt es in einer Pressemit­teilung der MABB, sehe „in der Kombination die­ser Anträge die Chance auf ein neues Angebot, das innovative Ansätze bei der Gestaltung des Wortprogramms mit einem innovativen Musikpro­gramm“ vereine. Bis zum 10. Januar 2006 müs­sen die beiden Bewerber nun dem Medienrat darstellen, wie sei eine solche Kooperation ges­talten wollen. Mit dem Beschluss, dem Veran­stalter einer Internetzeitung und dem Betreiber eines Download-Radios die Berliner Traditions­frequenz 100,6 zu überlassen, hat sich der Me­dienrat gegen 28 weitere Mitbewerber entschie­den, unter ihnen auch die frühere 9live-Chefin Christiane zu Salm und der Pay-TV-Unternehmer Gottfried Zmeck

zurück