Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

30. November 2007 | Digitales

Nachrichtenportale steigern Nutzerzahlen um 25 Prozent

Die 20 meistgenutzten Nachrichtenportale im Internet werden 2007 voraussichtlich mehr als vier Milliarden Mal angeklickt. Das bedeutet nach einer Erhebung des Bundesverbands Informati­onswirtschaft, Telekommunikation und Neue Me­dien (Bitkom) ein Plus von 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Laut der am 20. November 2007 in Berlin vorgestellten Statistik nutzt etwa jeder Fünfte das Nachrichtenangebot im Internet. Mit dieser Quote liege Deutschland im internationalen Mittelfeld. 2006 lag die Zahl der Seitenaufrufe bei 3,2 Milliarden, 2005 bei 2,7 Milliarden. Obwohl es keine Großereignisse wie Bundestagswahlen gegeben habe, hätten Nachrichtenportale im Jah­resverlauf kräftig zugelegt, sagte dazu Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer. Damit werde deutlich, dass sich das Internet endgültig neben Zeitung, Fernsehen und Radio als vierte Quelle für aktuelle Informationen etabliert habe. Getra­gen wird der Boom nicht nur von umfassenden Nachrichtenseiten wie zum Beispiel Spiegel On­line oder Focus Online. In der Liste der 20 meist­genutzten Newsportale finden sich auch Ange­bote zu einzelnen Themen wie Sport oder Com­puter. Hinzu kommen Internetseiten von Regio­nalzeitungen, die in ihrem Erscheinungsgebiet so stark sind, dass es für eine Platzierung in den gesamtdeutschen Top 20 reicht, dies sind nach Angaben der Bitkom die „Rheinische Post“ (Düs­seldorf) und das „Hamburger Abendblatt“.

zurück