Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

01. März 2007 | Namen und Nachrichten

„Münstersche Zeitung“ mit Newsdesk

Die „Münstersche Zeitung“ hat ihre lokale Be­richterstattung auf ein Newsdesk-Modell umge­stellt. Seit Mitte Januar 2007 produziert die Zei­tung täglich bis zu 18 Seiten in einer neuen Lokal­redaktion. Die veränderten Strukturen werden in einem 16-Seiten Sonderdruck vorgestellt, der unter www.muenstersche-zeitung.de auch im Internet heruntergeladen werden kann. Der neue Chefredakteur der „Münsterschen Zeitung“, Ste­fan Bergmann, kündigt unter anderem eine neue Blattstruktur mit einem geänderten optischen Konzept an. So sollen im Lokalteil täglich Themen auf jeweils einer Politik-, Feuilleton- und Wirt­schaftsseite veröffentlicht werden, die übrigen Seiten bringen allgemeine lokale Nachrichten, die „Stadtleben“-Seite beinhaltet „leichte Themen“; „alle journalistischen Stilformen“ würden ausge­schöpft; ferner sollen große Bilder und unge­wöhnliche Bildschnitte die Leser binden.

zurück