Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. Februar 2003 | Ausland

Mosambik: Hohe Haftstrafen für Journalisten-Mörder

Wegen Mordes an dem bekannten mosambikanischen Journalisten Carlos Cardoso hat ein Gericht in Maputo am 31. Januar 2003 sechs Männer zu Strafen zwischen 23 und 28 Jahren Haft verurteilt. Der Richter in Mosambiks Hauptstadt sei damit über das übliche Höchstmaß von 24 Jahren Haft hinausgegangen, berichtete der südafrikanische Rundfunk. Die sechs Männer hatten Cardoso vor zwei Jahren auf offener Straße erschossen. Der Journalist hatte Unregelmäßigkeiten bei der Privatisierung einer der größten Banken des Landes aufzudecken versucht. Zu den Hintermännern zählte, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet, ein Ex-Banker, der zu 23 Jahren Haft verurteilt wurde.

zurück