Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. Dezember 2006 | Marketing

„Morgenpost“: Fortsetzungsroman mit deutschen Schriftstellern

Die „Berliner Morgenpost“ hat am 1. Dezember 2006 ein literarisches Experiment gestartet: Die Zeitung hat zwölf renommierte deutsche Schrift­steller dafür gewonnen, einen Fortsetzungsroman zu schreiben, der täglich bis zum 24. Dezember in der „Berliner Morgenpost“ veröffentlicht wird. Ein­zige Vorgabe war der Handlungsort Berlin. Jeder Autor hatte ein bis zwei Wochen Zeit, um sein Kapitel abzufassen. An dem Roman beteiligen sich: Ulrich Woelk, Sibylle Lewitscharoff, Peter Glaser, Katja Lange-Müller, Jörg Thadeusz, Kirsten Fuchs, Rolf Schneider, Tanja Dückers, Esmahan Aykol, Tanja Langer, Horst Bosetzky und Jens Sparschuh.

zurück