Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Februar 1998 | Marketing

"Morgenpost" am Nachmittag

Während der olympischen Spiele in Nagano bringt die "Hamburger Morgenpost" täglich um 16.00 Uhr eine achtseitige Sonderausgabe heraus. Der "Mopo-Olympiaspiegel" kostet 40 Pfennig, wird an allen Hamburger Tankstellen, Bahnhöfen und am Flughafen vertrieben und berichtet vorwiegend über die aktuellen Sportereignisse. Durch die Zeitverschiebung mit Japan könne die Zeitung "erstmals schneller sein als das Fernsehen", begründete Chefredakteur Mathias Döpfner die Aktion.

zurück