Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

14. März 2003 | Ausland

Mordversuche fehlgeschlagen

Zwei Journalisten sind Mordversuchen entkommen, wie der Weltverband der Zeitungen (WAN) und das Weltforum der Chefredakteure (WEF) berichten: Zwar lebten Ninoslav Pavic aus Kroatien und Germán Antonio Rivas aus Honduras eine halbe Welt von einander entfernt, beide Journalisten seien jedoch angegriffen worden, weil sie ihren Job taten und kriminelle Vorgänge untersuchten. Pavics Auto war am 1. März vor seinem Haus explodiert. Auf Rivas wurde Ende Februar ein Schuss abgegeben. Beide Männer entkamen den Anschlägen unverletzt. WAN und WEF haben die Regierungen beider Länder aufgerufen, die Verantwortlichen für die Attentate zu verfolgen und dafür zu sorgen, dass sie festgesetzt und vor Gericht gestellt werden. Kontakt: WAN, Larry Kilman, Telefon: ++33/1/47428500; E-Mail lkilman@wan.asso.fr

 

Internet: www.wan-press.org

zurück