Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. Oktober 2012 | Digitales

Mobiles Internet knackt die Zehn-Prozent-Marke

Mobiltelefone und Tablets sind mittlerweile für zehn Prozent des weltweiten Internet-Traffics verantwortlich. Das hat das Statistikportal Statista kürzlich anhand von Zahlen des Web-Analyse-Anbieters NetMarketShare berechnet. Bis Ende 2013 werde sich der Anteil des mobilen Internets auf knapp über 17 Prozent erhöhen. Allein in Deutschland habe sich das mobile Datenvolumen von 2009 bis 2011 auf 93 Millionen Gigabyte verdreifacht. Für dieses und das kommende Jahr erwarten die Experten sogar jeweils eine Verdoppelung der Datenmenge. Hauptursache für den deutlich gestiegenen Datenverkehr ist die rasant wachsende Zahl an verkauften Smartphones und Tablet-PCs. Belief sich der weltweite Smartphone-Absatz 2010 auf rund 297 Millionen Stück, waren es laut Statista 2011 bereits 472 Millionen. Im selben Zeitraum habe sich zudem der Absatz von Tablets auf fast 70 Millionen Geräte gesteigert.

zurück