Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

28. November 2014 | Allgemeines

"Mobile ist der digitale Leitkanal "

Konferenz "Zeitungen machen mobil"zeigt neue Trends auf

In absehbarer Zeit wird die mobile Nutzung die stationäre übertrumpfen. Diesen Trend konnten die Referenten auf der BDZV-Konferenz "Zeitungen machen mobil" am 26. November in Köln unisono bestätigen.

Grund genug, dass Zeitungen mit neuen mobilen Angeboten in den Markt gehen. Einige davon wurden in Köln vorgestellt.

Im Februar 2013 startete etwa die niederländische Zeitungsgruppe NRC ihre Bezahl-App "NRC Reader". Mehr als 11.000 Leser haben die App bisher abonniert, bereits nach neun Monaten erreichte das Projekt seinen Breakeven. Eine Kannibalisierung zwischen Print und der App gebe es nicht, sagte Ward Wijndelts, Business Development Manager bei NRC, in Köln.

"Mobile ist der digitale Leitkanal!", so die Einschätzung von Patrick Wölke, Geschäftsführer von DuMont Net. Eine Befragung habe ergeben, dass sich die Zielgruppen und Nutzungssituationen in Print und Online erheblich unterscheiden. Nur wenige Leser seien Doppelnutzer. Inhalte müssten deshalb für die verschiedenen Kanäle angepasst werden.

Das Medienhaus Aachen stellte den Konferenzteilnehmern die Anfang September 2014 gestartete digitale Zeitung "AmAbend" vor. Die App bringt die wichtigsten Themen aus der Region Aachen-Heinsberg-Düren auf das Tablet und richtet sich an das Zielpublikum der 30- bis 55-Jährigen. Die digitale Abendzeitung erscheint werktags um 19 Uhr und will unterhaltsam und kompakt über regionale Ereignisse informieren. Neben den klassischen Text- und Bildelementen zeichnet sie sich vor allem durch eine Vielzahl an großformatigen Bildern, Soundfiles und Videos aus.

"Nur ein weiterer Screen"

"Für uns Werbungtreibende ist Mobile nur ein weiterer Screen", erläuterte Kristian Meinken, Geschäftsführer der Mediaagentur Pilot aus Hamburg. Statt auf einzelne Screens zu achten, gehe es in erster Linie um die Kommunikationsziele der Kunden. Mediaplaner könnten die Komplexität der vielen Kanäle und Buchungsmöglichkeiten allein nicht mehr beherrschen. In Zukunft würden programmatische Technologien deshalb unabdingbar.

In den Niederlanden hat es das Start-up Blendle geschafft, rund 20 Tageszeitungen und Magazine unter ein kostenpflichtiges Online-Dach zu holen. Seit April 2014 können Blendle-Nutzer per Mausklick einzelne Artikel kaufen. Die Preise variieren zwischen zehn und 90 Cent. Wenn der Artikel nicht gefällt, kann das Geld zurückverlangt werden. Laut Marten Blankesteijn, CEO von Blendle, gibt es drei Gruppen von Zeitungskonsumenten: Die eine Gruppe umfasst die Stammleser einer Zeitung, die zweite besteht aus Gelegenheitskäufern, in der dritten sind denjenigen, die einfach nur die besten Artikel lesen möchten, egal, in welcher Zeitung sie erschienen sind. Letztere Gruppe werde bisher nicht bedient - das wolle Blendle ändern.

Seit Juni 2014 können Leser der "Badischen Zeitung" Inhalte der Tageszeitung sowie weitere multimediale Formate des Online-Auftritts auch mobil in einer neuen App nutzen. "Wir waren beeindruckt, wie schnell wir damit eine neue Leserschaft aufbauen konnten", erklärte Manfred Neufang von der Verlagsleitung Online der "Badischen Zeitung". Vor allem die einfache Bedienung überzeuge Nutzer und Verlag gleichermaßen. So können die Inhalte direkt aus dem Content Management System des Verlags in die App geladen werden. Ermöglicht wird diese einfache Handhabung durch das Münchner Startup Pylba. Bereits nach wenigen Monaten konnten laut Neufang mehr als 15.000 Installationen verzeichnet werden.

Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014
Zeitungen machen mobil 2014

zurück