Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

11. November 2003 | Marketing

„Mittelbayerische Zeitung“ mit Anzeigenbroschüre

„Wenn Sie wirklich auffallen wollen“, heißt eine 48 Seiten starke Broschüre, die die Anzeigenkunden der „Mittelbayerischen Zeitung“ über die jeweils genau richtig platzierte Anzeige aufklären möchte. Übersichtlich geordnet erfährt hier der Interessent, welche (zum Teil neuen) Formate er beispielsweise auf der Titelseite, der ersten Seite des Lokalteils, im redaktionellen Teil oder im Umfeld von Serviceelementen schalten kann und sieht gleich am ebenso einfach wie wirksam präsentierten Beispiel, wie die Werbung später im gedruckten Blatt ausschauen wird. Das Motto der „Mittelbayerischen Zeitung“: Für jedes Werbeziel gibt es die richtige Anzeige. Man muss nur wissen, welche! Ins Blickfeld gerückt werden auch bisher weniger genutzte Sonderformate wie beispielsweise Anzeigenbalken im Umfeld von Serviceelementen (Wetter, Sport, Börse) oder „visuell interessante Spielarten“ der Flexfom-Anzeige und der Shadow-Anzeige. Die Zeitung erhofft sich davon, den Stellenwert des Produkts „Anzeige in der Tageszeitung“ im Mediamix wieder verstärkt ins Bewusstsein ihrer Kunden zu rücken. Dahinter steht die Überzeugung, dass in punkto Glaubwürdigkeit, Aktualität, Informationscharakter und Zielgerichtetheit die „Printanzeige in einem seriösen Medium wie der Tageszeitung nach wie vor konkurrenzlos“ ist. Kontakt: Mittelbayerische Werbegesellschaft, Geschäftsleitung, Thomas Deicke, Telefon 0941/209-64.

 

Internet: www.donau.de

zurück