Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

23. März 2011 | Namen und Nachrichten

Mit Handy-App auf der Jagd nach Schlaglöchern

chlaglöcher sind ein Ärgernis für Autofahrer, dem die Stadt Boston nun mit Hilfe einer Smartphone-App den Kampf ansagt. Ein Lenker muss lediglich während der Fahrt die Software laufen lassen, um der Stadt Straßenschäden zu melden. Denn der Prototyp setzt auf die Bewegungs- und GPS-Sensoren in modernen Handys, um beispielsweise Schlaglöcher zu bemerken und zu lokalisieren. „Street Bump" http://newurbanmechanics.org/bump startet zwar zunächst nur für den Raum Boston, doch will die Stadt ihre App zukünftig anderen Metropolen zur Verfügung stellen. Der Ansatz ist einfach: Dank der Bewegungssensoren kann ein Smartphone beispielsweise die Erschütterung durch ein Schlagloch messen, während dank GPS die genaue Position bekannt ist. Street Bump nimmt während der Fahrt die Daten auf, um sie dann an die Stadt zu übertragen. Für Autofahrer verspricht die App den Vorteil, dass Straßenschäden dank der freiwilligen Hilfe vieler Lenker schneller und gezielter beseitigt werden.

Quelle: pressetext.de   

zurück