Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. Mai 2016 | Namen und Nachrichten

„Mindener Tageblatt“: Chefredakteur Christoph Pepper Mitherausgeber

Die Verleger und Herausgeber des „Mindener Tageblatts", Rainer und Sven Thomas, haben den langjährigen Chefredakteur der Zeitung, Christoph Pepper, als weiteren Herausgeber berufen. Pepper hat diese Funktion mit Wirkung vom 1. Mai 2016 zusätzlich zu seiner Aufgabe als Chefredakteur übernommen. Laut Pressemitteilung soll er damit „noch stärker in die publizistische Verantwortung für die Wahrung der unabhängigen redaktionellen Linie der Mindener Heimatzeitung eingebunden" werden und sich zugleich im Zeichen der digitalen Transformation intensiv mit der Weiterentwicklung des „Mindener Tageblatts", seiner digitalen Kanäle sowie der weiteren journalistischen Produkte der Unternehmensgruppe J.C.C. Bruns befassen.

(v.l.) Sven Thomas, Christoph Pepper, Carsten Lohmann (Foto: Alexander Lehn/Mindener Tageblatt“)(v.l.) Sven Thomas, Christoph Pepper, Carsten Lohmann (Foto: Alexander Lehn/Mindener Tageblatt“)In diesem Zusammenhang scheidet Pepper in beiderseitigem Einvernehmen aus den Geschäfts-führungen der J.C.C. Bruns Betriebs-GmbH und der J.C.C. Bruns Online + Service GmbH & Co KG aus. Die J.C.C. Bruns Betriebs-GmbH wird in Zukunft von den verbleibenden Geschäftsführern Sven Thomas und Carsten Lohmann geleitet, die J.C.C. Bruns Online + Service GmbH & Co KG von Lohmann allein.

Rainer und Sven Thomas sehen die Umstrukturierung der Unternehmensführung als weiteren konsequenten Schritt zur Zukunftssicherung des in sechster Generation im Familienbesitz befindlichen Unternehmens.

zum Artikel im „Mindener Tageblatt"

zurück