Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

05. Mai 2008 | Namen und Nachrichten

Microsoft will „Fast Search“ kaufen

Microsoft baut seine Suchmaschinen-Technologie aus und will den norwegischen Spezialisten „Fast Search and Transfer“ (Fast) übernehmen. Microsoft bietet den Aktionären insgesamt 6,6 Milliarden Kronen (838 Millionen Euro). Der Fast-Aufsichtsrat unterstütze die Offerte einstimmig, teilten die beiden Unternehmen in Oslo und Redmond (Washington) mit. Das Softwarehaus Fast entwickelt Suchmaschinen für den Einsatz in Unternehmen etwa zum Durchforsten firmeneigener Datenbanken. Die Suche von Daten in Unternehmen und im Internet zählt zu den wichtigsten Zukunftsmärkten. Die Kartellbehörde muss noch zustimmen.

Quelle: dpa

zurück