Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. November 2009 | Namen und Nachrichten

Microsoft nimmt Twitter in „Bing“-Suche auf

Microsoft will seine Internet-Suchmaschine Bing mit aktuellen Einträgen aus dem Kurznachrichten-Dienst Twitter aufwerten und sich damit einen Vorsprung vor der Konkurrenz sichern. Microsoft habe dafür zunächst einige tausend Twitter-Nutzer ausgewählt, die den Dienst intensiv nutzen und bereits besonders viele Leser (Follower) an sich gebunden haben. Derzeit würden erste Einträge (Tweets) prominenter Persönlichkeiten in den Index aufgenommen. Künftig soll dadurch eine Internetsuche in Echtzeit möglich sein. Bislang werden bei der Internet-Suche etwa mit Google oder Yahoo nur einzelne Twitter-Profile in den Suchergebnissen aufgelistet. Microsoft hatte Bing Anfang Juni 2009 an den Start gebracht und damit das mäßig erfolgreiche Windows Live Search ersetzt.

Quelle: werben & verkaufen

zurück