Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

19. März 2012 | Allgemeines

Mehr Leser und neue Mitarbeiter durch Social Media

BDZV/ZV-Worksshopreihe „Social Media 360°“ startet

Für fast alle deutschen Zeitungen ist der Einsatz von Social Media bereits heute tägliche Pflichtaufgabe. Twitter, Facebook und Co. dienen dabei sowohl der Reichweitensteigerung als auch der Interaktion mit den Usern. Um der Bedeutung dieses neuen Geschäftsfelds gerecht zu werden, veranstalten der BDZV und seine Veranstaltungstochter ZV erstmals die Workshopreihe „Social Media 360°“.

social media seminar coverDabei erläutert der Social-Media-Experte und Autor der BDZV-Studie „Social Media als Herausforderung für Zeitungsverlage“ Christian Hoffmeister zusammen mit dem Rechtsanwalt Thomas Schwenke strategische Ansätze im Einsatz von Social Media.


Der vierteilige Workshop gliedert sich in die Module: „Strategie“, „Umsetzung“, „Recht“ und „Innovative Wertschöpfung“. Im Mittelpunkt der ersten Einheit (18. April 2012) stehen die Fragen: Welche Ziele können Verlage in den unterschiedlichen Netzwerken verfolgen“, Wie werden Ziele gemessen? und Wie wird die Social-Media-Strategie auf die verschiedene Abteilungen abgestimmt?

 

Umsetzung:


Im Umsetzungs-Modul, das am 10. Mai stattfindet, erläutert Hoffmeister die wichtigsten Plattformen und ihre Anwendungsmöglichkeiten, präsentiert anhand von Fallstudien Einsatzgebiete und hinterfragt: „Welche Plattform eignet sich für welche Zielsetzung?“.

 

Fokus Recht:

Workshop drei (21. Juni 2012) fokussiert die rechtlichen Aspekte der digitalen Netzwerke. Der Berliner Anwalt Thomas Schwenke führt in die Hausregeln der großen Networks ein, erklärt Fallstricke bei der Impressumspflicht und gibt Tipps für den korrekten Umgang mit Zitaten, Fotos, Videos und Musikdateien. Außerdem auf der Agenda: Haftung für Links, Wettbewerbsrecht sowie Regeln bezüglich personalisierter Werbung.

 

Innovative Wertschöpfung:


Hoffmeister_SchwenkeDen Abschluss der Seminarreihe bildet die Einheit „Innovative Wertschöpfungen“ am 13. September 2012. Neue Prozesse, verbesserte Zusammenarbeiten und Personalentwicklung stehen im Mittelpunkt dieses Workshops. Durch die neue Form der Interaktion mit den Usern eröffnen sich für die Verlage ungeahnte Kooperationsmöglichkeiten. Nutzer werden mehr denn je zu Informanten, entwickeln neuartige Vertriebskonzepte mit und werden zum Botschafter der Marken. Christian Hoffmeister beschreibt, wie Verlage sich die Schwarmintelligenz des Netzes zu Nutze machen können, wie andere Branchen Social Media zur Produktentwicklung einsetzen und wie Facebook und Co. auch zur Mitarbeiterrekrutierung eingesetzt werden können.

 

Jetzt anmelden und 20 Prozent sparen:


Die Veranstaltungsmodule können einzeln, jeweils zum Preis von 530 Euro / Nicht-Mitglieder des BDZV zahlen 780 Euro (jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer), oder als Gesamtpaket gebucht werden. Verlage, die an allen vier Seminaren teilnehmen, erhalten einen 20-prozentigen Rabatt. Die Veranstaltungen, die jeweils in Berlin stattfinden, können von verschiedenen Vertretern des Verlags besucht werden. Weitere Informationen finden sich in der beigefügten Broschüre beziehungsweise unter www.zv-online.de.

 

Thomas Schwenke im Interview:


Mit den juristischen Fallstricke im Social Web setzt sich Rechtsanwalt Thomas Schwenke auch im neuen BDZV-Jahrbuch auseinander, das im September 2012 erscheint. Lesen Sie hier demnächst ein Interview mit dem Berliner Anwalt, in dem er bereits einen ersten Einblick in die komplexe Materie gewährt.

 

Weitere Informationen zu dem Thema:

Ort: Berlin

Downloads:

zurück