Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

02. November 2012 | Lob und Preis

Medienpreis Logistik vergeben

Tobias Rösmann, Redakteur der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, erhält den Medienpreis Logistik 2012 der Bundesvereinigung Logistik für seine Reportage „Im Straßenkampf“. Platz zwei geht an Max Haerder von der „Wirtschaftswoche“ (Düsseldorf) für den Beitrag „Die Grenzen der Asphalt-Manie“. Olaf Preuß, Reporter und Autor beim „Hamburger Abendblatt“, erhält für sieben Folgen seiner Serie „Zwei Wochen im Hafen“ den dritten Preis. Der Medienpreis Logistik ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert und würdigt „Journalisten, denen es gelungen ist, logistische Aspekte in aktuellen Zusammenhängen lebendig und auch für Nichtfachleute verständlich darzustellen“. Er wird im jährlichen Wechsel für Printmedien beziehungsweise für Hörfunk und Fernsehen ausgeschrieben.

zurück