Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

17. Januar 2007 | Marketing

Medienhaus Aschendorff: „Ideen fördern“

Eine Bürgerinitiative der besonderen Art haben die „Westfälischen Nachrichten“ (Münster) anlässlich ihres 60. Geburtstags gestartet: Im Rahmen der Aktion „Ideen fördern“ unterstützt die Zeitung aus dem Medienhaus Aschendorff 15 gemeinnützige Projekte im ganzen Münsterland. Mit einem Gesamtvolumen von gut 70.000 Euro hilft die „WN“ unter anderem, die Idee eines „Frühstücks vor der Schule“ für bedürftige Kinder im Münster-Kinderhaus zu realisieren, einen Sinnesgarten für Behinderte und Nichtbehinderte Menschen in Lüdinghausen zu entwerfen oder einen Naturerlebnispfad in Westerkappeln Wirklichkeit werden zu lassen. Darüber hinaus fördern die „WN“ die Projekte durch regelmäßige Berichterstattung und helfen, Sponsoren und weitere Mitstreiter zu gewinnen. Die Aktion „Ideen fördern“ soll Mut machen, die Zukunft selbst in die Hand zu nehmen, aktiv zu werden und – trotz leerer öffentlicher Kassen – gemeinsam etwas für die Region zu bewegen, heißt es in einer Mitteilung des Medienhauses Aschendorff. „WN“-Verleger Dr. Benedikt Hüffer und Dr. Eduard Hüffer zeigten sich von der Vielzahl und Vielfalt der mehr als 200 Bewerbungen für eine Förderung beeindruckt. Die Ideen „demonstrieren große Bereitschaft, sich in der Gesellschaft ehrenamtlich einzubringen und sich für andere zu engagieren“.

zurück