Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

04. März 2009 | Namen und Nachrichten

Medienbeirat für NRW-Landesregierung

Ab sofort wird ein 25-köpfiges Expertengre­mium die nordrhein-westfälische Landesregierung in medienpolitischen Fragen beraten, wie Me­dienminister Andreas Krautscheid am 27. Februar 2009 mitteilte. Die Runde werde mehrmals im Jahr tagen. Zur Sprache kommen sollen Themen wie die Zukunftsentwicklung im Medienstandort Nordrhein-Westfalen, Konvergenzen, Netzwerke, Berufsausbildungen sowie Arbeitsplatzentwick­lungen. Dem Beirat gehören Experten aus den Bereichen Print, digitale Medien, Hörfunk, Fern­sehen und Film an, darunter Konstantin Neven DuMont (Vorstand der Mediengruppe DuMont, Köln) und Katharina Borchert (Chefredakteurin DerWesten.de, Essen). Der neue Medienbeirat soll eine Verzahnung zwischen Medienwirtschaft, -wissenschaft und -politik leisten, sagte Kraut­scheid anlässlich der ersten Sitzung des Gre­miums am 27. Februar 2009. Der regelmäßige Austausch mit kreativen Köpfen der Branche sei „eine wesentliche Voraussetzung für erfolgreiche Medienpolitik und Zukunftssicherung des Me­dienstandorts Nordrhein-Westfalen“.

zurück