Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

12. September 2003 | Namen und Nachrichten

Medien-Tenor-Preis für „Frankfurter Rundschau“

Die „Frankfurter Rundschau“ hat den „Medien-Tenor-Preis für Vielfalt in der Berichterstattung“ gewonnen. Der Preis wird seit dem Jahr 2000 von dem Bonner Forschungsinstitut Medien Tenor vergeben. Den zweiten Platz in der Kategorie Tageszeitungen teilen sich in diesem Jahr die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und die Berliner „tageszeitung“. Bei den Wochenzeitungen gewann der „Rheinische Merkur“ (Bonn) vor der „Zeit“ (Hamburg). Medien Tenor untersucht täglich eine Reihe von Medien auf ihre Berichterstattung in den Ressorts Politik und Wirtschaft. Dabei geht es unter anderem um Themenauswahl, Präzision, journalistische Stilformen und Handwerk. Das Unternehmen bescheinigte der „Frankfurter Rundschau“, dass die Zeitung mit ihrem Team trotz knapper Ressourcen nicht aufgegeben habe, neue und vielfältige Perspektiven zu zeigen.

 

Internet: www.fr-aktuell.de

zurück