Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

21. Mai 2003 | Marketing

Markenverband wirbt für Markenartikel

Mit der ersten unternehmensübergreifenden bundesweiten Werbekampagne für das Genre „Markenartikel“ will der Markenverband (OWM) dem Vormarsch von Handelsmarken und den Preisschlachten in den Supermärkten Einhalt gebieten. In der zweiten Maihälfte startet der Auftritt in Print, auf Plakaten und im Fernsehen. Wie die Branchenzeitschrift „Horizont“ berichtet, sind bisher 27 Unternehmen mit 52 Marken an der Initiative beteiligt. „Die Kampagne soll dazu beitragen, die Akzeptanz von Markenartikeln zu erhöhen und Markenprodukte klarer als bisher von Billigkopien zu differenzieren“, erklärte dazu der OWM-Vorsitzende Johann C. Lindenberg, zugleich Chef von Unilever Deutschland. Die Verbraucher sollen vom „Mehrwert eines Markenprodukts und seiner daraus resultierenden Preiswürdigkeit nachhaltig überzeugt werden“.

 

Internet: www.owm.de

zurück