Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

14. Oktober 2003 | Digitales

Mannheim: Bezahlinhalte im Netz

Als erfolgreich bewertet der Geschäftsführer des „Mannheimer Morgens“, Dr. Björn Jansen, die neue Ausrichtung der regionalen Online-Plattform www.morgenweb.de: Das Internet-Angebot ist seit sechs Monaten in vollem Umfang nur Abonnenten und Käufern der Tageszeitung zugänglich. „Dadurch konnten wir nicht nur mehrere hundert Abonnenten hinzugewinnen, sondern wir bedienen nun auch eine ganz spezielle Kundengruppe, die sich ausschließlich online informieren möchte“, resümiert Jansen. Dies seien immerhin rund 300 reine Online-Abonnenten binnen des ersten halben Jahres. Das Online-Angebot verzeichnet im Monat durchschnittlich 1,6 Millionen Zugriffe und umfasst fünf Zeitungstitel aus dem Rhein-Neckar-Raum. 25.000 Anmeldungen erfolgten laut „Mannheimer Morgen“ bislang für die exklusiven Bereiche. Etwa ein Drittel davon kam von fest registrierten Abonnenten. „Unser Online-Angebot ist für viele unserer Leser zusätzlich zur Tageszeitung zum festen Alltagsmedium geworden“, sagte dazu Jansen. So nutzen laut einer für das Morgenweb durchgeführten Studie (NetObserver’03) 73 Prozent das Online-Medium mindestens einmal pro Tag. Dass es sich hierbei hauptsächlich um eine berufstätige, höher gebildete und einkommensstarke Zielgruppe handelt, weist die Studie ebenso aus wie den im Vergleich mit der gedruckten Zeitung deutlich jüngeren Altersdurchschnitt der Morgenweb Klientel: 80 Prozent der Nutzer sind zwischen 20 und 49 Jahre alt.

 

Kontakt:

Mannheimer Morgen,

Dr. Björn Jansen,

Telefon 0621/3921602.

zurück