Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

16. September 2004 | Digitales

Main-Echo-Verlag mit regionalem Kfz-Portal

Der Verlag des „Main-Echos“ in Aschaffenburg ist mit seinem regionalen Portal für Kfz-Händler und Privatkunden online gegangen: Abonnenten können ab sofort über eine Online-Buchungsmaske ihre in der Tageszeitung oder dem Verbrauchermagazin „top shop“ geschaltete Anzeige mit bis zu fünf Bildern im Internet aufwerten. Zusätzlich erhalten die Abonnenten einen Preisnachlass von rund 20 Prozent bei der Buchung der Anzeigen über das Portal. Reine Online-Buchungen gibt es für Privatkunden nicht, sie können ihre Anzeigen nur in Verbindung mit einer gedruckten Annonce schalten. Die angeschlossenen Händler stellen ihren Fahrzeugbestand automatisch mit ebenfalls bis zu fünf Fotos in Netz. AB 69 Euro im Monat könnten Händler so den kompletten Fahrzeugbestand im regionalen Portal präsentieren, teilt dazu das „Main-Echo“ mit. Das Portal werde, wie erste Erfahrungen zeigten, bei Kunden und Anbietern „sehr gut angenommen“. Obendrein würden verstärkt private Anzeigen gebucht, die dank des „Upselling“-Tools des Verlags größer und wertiger ausgestattet würden. Kontakt: Main-Echo, Eric Dauphin, Telefon 06021/396471, E-Mail dauphin@msu.biz.

zurück