Empfehlen Sie uns weiter
  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Facebook übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Wenn Sie diesen Button anklicken, werden persönliche Daten an Twitter übertragen. Sind Sie damit einverstanden?

  • Zu Ihrer Information

    Hier können Sie mittels unseres Service-Formular eine Seite empfehlen. Es werden keine persönlichen Daten gespeichert.

13. Mai 1998 | Digitales

Main-Echo: Geldkarte fürs Internet

Zum Start der CeBIT präsentierte die Medien-Service Untermain GmbH (MSU), eine Tochter des Main-Echo-Verlags, Aschaffenburg, eine aufladbare Geldkarte, mit der Einkaufen und sicheres Bezahlen im Internet möglich wird. Zur Nutzung dieses Bezahlsystems müssen sowohl Internet-Nutzer als auch Online-Anbieter sich auf diese Bezahlform verständigen. Auf Nutzerseite ist hierzu ein Geldkartenlesegerät (Kosten etwa 50 Mark) notwendig sowie die entsprechende Abrechnungssoftware "OrderOnline" (www. orderonline.de).

Zum Start der CeBIT präsentierte die Medien-Service Untermain GmbH (MSU), eine Tochter des Main-Echo-Verlags, Aschaffenburg, eine aufladbare Geldkarte, mit der Einkaufen und sicheres Bezahlen im Internet möglich wird. Zur Nutzung dieses Bezahlsystems müssen sowohl Internet-Nutzer als auch Online-Anbieter sich auf diese Bezahlform verständigen. Auf Nutzerseite ist hierzu ein Geldkartenlesegerät (Kosten etwa 50 Mark) notwendig sowie die entsprechende Abrechnungssoftware "OrderOnline" (www.orderonline.de).

Quelle: VBZV-Rundschreiben Nr. 15/98.

zurück